S/4-Coding

Cloud Computing schränkt die Individualisierung stark ein, weil es von Standards bestimmt wird. Die SAP’sche Forderung „Keep the Core Clean“ ist somit folgerichtig. Der ERP-Mehrwert entsteht aber erst durch Modifikationen und Coding.
Peter M. Färbinger, E3 Magazin
25. Mai 2023
Inhalt:
ChefredakteurFin.jpg
avatar

SAP Build oder Clean Core

Es ist nicht leicht für SAP-Bestandskunden, einen Weg durch die zahlreichen Angebote, Roadmaps, Softwareprodukte und Empfehlungen der SAP zu finden. Mit dem Eintritt in das Cloud-Computing-Zeitalter wurde schnell der Ruf nach unveränderbaren Standards und Clean Core laut. Aber SAP bietet auch die Business Technology Platform mit Embedded Abap, Steampunk, als Lösung für individuelle Aufgaben an. Beides hat naturgemäß seine Berechtigung. Einen Weg durch den Angebotsdschungel muss sich der SAP-Bestandskunde jedoch selbst suchen.

Clean Public Cloud

Nahezu ohne Modifikationen muss die SAP’sche Public Cloud auskommen, weil es sich hierbei um ein standardisiertes Angebot handelt, das davon lebt, unveränderlich und überall gleich zu sein. Daraus resultieren dann natürlich auch die Vorzüge eines automatisierten Testens und relativ niedrige Betriebskosten.


Build und Steampunk

Weil aber oft ein nachhaltiger Mehrwert erst durch Modifikationen entstanden ist, hat natürlich die Abap-Programmierung eine lange Tradition in der SAP-Community. Lange Zeit war die Individualisierung im Z-Namensraum ein echter Wettbewerbsvorteil. Beim Übergang auf S/4 stellen sich die vielen Abap-Modifikationen jedoch als Stolperstein dar. Dennoch wird SAP auch weiterhin mit dem Build-Programm und dem neuen Embedded Abap, also Steampunk, eine individuelle Problemlösung fördern. Abap RESTful Application Programming (RAP), Cloud Application Programming (CAP), Low-Code/No-Code mit SAP Build und Steampunk als Embedded Abap sind nur eine kleine Auswahl der Möglichkeiten, wie in Zukunft ein SAP-Bestandskunde sein ERP-System modifizieren kann.

Dokumentation und Prozesse

Gut geschriebener Abap-Code muss nicht dokumentiert werden, ist eine Aussage des E-3 Round Table auf YouTube zum Thema Coding. Was aber unbedingt dokumentiert gehört, ist die Funktion der Modifikationen. Florian Schnitzhofer, CEO bei Sysparency und ein Sprecher am SAP Competence Center Summit 2023 am 1. und 2. Juni in Salzburg, betonte im E-3 Round Table, dass das Wissen, was der Algorithmus bewirken soll, durch schlechte oder fehlende Dokumentation oft verloren geht. Er fordert somit eine stringente Dokumentation von Algorithmen aus Anwendersicht.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Steampunk

Eine wesentliche Errungenschaft der SAP-Community ist die Weiterführung der Abap-Programmiertradition mit dem Embedded Abap auf der Business Technology Platform. Der Name für das neue Abap ist Steampunk und einige Experten prophezeien diesem Framework nicht weniger als eine Revolution der SAP-Community: Mit Steampunk und weiteren Komponenten aus dem SAP-Build-Programm sollen Bestandskunden in Zukunft wesentlich autonomer und detaillierter die Weiterentwicklung ihres ERP-Systems planen und umsetzen können. Einige Insider behaupten, dass Steampunk ein Befreiungsschlag für die Anwender sein kann. Tatsache ist jedoch, dass es auch in Zukunft viele Abap-Modifikationen und -Erweiterungen geben wird.

Zur Konsolidierung dieser aktuellen Entwicklung gibt es am 29. Februar und 1. März kommenden Jahres in Heidelberg den ersten Steampunk SummitSave the Date!

avatar
Peter M. Färbinger, E3 Magazin

Peter M. Färbinger, Herausgeber und Chefredakteur E3-Magazin DE, US und ES (e3mag.com), B4Bmedia.net AG, Freilassing (DE), E-Mail: pmf@b4bmedia.net und Tel. +49(0)8654/77130-21


Schreibe einen Kommentar

Der Steampunk und BTP Summit 2024 findet am Mittwoch und Donnerstag, 28. und 29. Februar 2024, im Hotel Hilton Heidelberg, Kurfürstenanlage 1, statt. Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Summit beträgt Euro 590 exkl. USt. Bis Donnerstag, 30. November 2023, gibt es einen Early-Bird-Tarif von Euro 440 exkl. USt. Die Gebühr beinhaltet den Besuch aller Vorträge, des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.
Der Steampunk und BTP Summit 2024 findet am Mittwoch und Donnerstag, 28. und 29. Februar 2024, im Hotel Hilton Heidelberg, Kurfürstenanlage 1, statt. Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Summit beträgt Euro 590 exkl. USt. Bis Donnerstag, 30. November 2023, gibt es einen Early-Bird-Tarif von Euro 440 exkl. USt. Die Gebühr beinhaltet den Besuch aller Vorträge, des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.