Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

E3 Rubrik: Chefredakteur-Blog

Hier finden Sie alle Newsletter-Editorials unseres Chefredakteurs Peter M. Färbinger.

Der SAP Competence Center Summit 2024 startet in
Die Entwicklung von KI kostet extrem viel Geld, damit sind die meisten US-Start-ups mit ihren potenten Risikokapitalgebern im Vorteil. Fehlendes Kapital könnte durch partnerschaftliche Innovation und Communitys ersetzt werden – beides fehlt Aleph Alpha.
Mit attraktiven Produktkombinationen und Lizenzpreisen versucht SAP, aus S/4 Hana ein hinreichend gutes ERP-Produkt zu machen. Mittlerweile ist S/4 wirklich erwachsen geworden, aber noch immer nicht in der Cloud angekommen.
Die Überraschung war perfekt, als SAP-Chef Christian Klein vor drei Jahren in einem virtuellen Wohnzimmer mit künstlichem Kamin das Programm Rise ankündigte. Verstanden hat es niemand. Rise mäandert zwischen Marketing und Gemischtwarenhandlung.
Mit sehr viel Wissen und Gespür greift SAP-Chef Christian Klein die relevanten Themen auf für eine starke Geschichte an der Börse. Der SAP-Aktienkurs befindet sich auf einem Allzeithoch. Aber für SAP-Bestandskunden bleibt wenig davon übrig.
Die SAP-Community fährt auf eine Katastrophe mit Ansage zu, weil kaum ein Experte den echten Implementierungsstatus von S/4 kennt. Die Zahlen von SAP spiegeln lediglich die Umsätze des Vertriebs wider. Wie viele S/4-Systeme sind wirklich produktiv?
Die meisten IT-Anwender sind auf der Suche nach betriebswirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Lösungen. Es gilt die End-to-End-Prozesse zu optimieren. Die digitale Transformation beruht auf Strategie und Konzepten und nicht auf Werkzeugen.
Eine Idee der SAP ist die Bezahlung der BTP-Subskription mittels Credit Points. Das Vorhaben könnte gelingen, wenn die Credit Points nicht am Ende des Jahres ihre Gültigkeit verlieren würden. Dieses SAP-Verfahren erinnert an alte Mobiltelefonverträge.
Eine komplexe ERP-Anwendung braucht eine robuste und agile Architektur. Die SAP-Basis war immer schon eine Herausforderung und das Customer Competence Center (CCC) sowie Competence Center of Excellence (CCoE) sind Zeugnisse dieser traditionellen und erfolgreichen Transformation.
Einst war SAP mit dem Programm Leonardo die Speerspitze der Informatik. Unter dem Sammelbegriff Leonardo wurden KI, IoT, Blockchain und Analytics angeboten. Naturgemäß gab es zu der Zeit keine schnellen Erfolge. SAP drehte das Programm ab.
Auch in der aktuellen Hana 2.0 Revision 77 stecken gravierende Fehler ohne Fixes und Optionen. Viele Hana-Baustellen ignoriert SAP und ist damit im eigenen System gefangen. Statt betriebswirtschaftlicher Lösungskompetenz erschöpft man sich im technischen Reparaturdienstverhalten.
Hana ist eine gute SQL-Datenbank, die aufgrund einer In-memory-Technik ausgewählte Antworten in Echtzeit liefern kann. Hana ist 15 Jahre jung und mittlerweile haben andere Datenbankanbieter technisch gleichgezogen. Was nun?
SAP hat im Aufsichtsrat und Vorstand ein Personalproblem. Es fehlen visionäre und aktivistische Menschen mit Leidenschaft. Der Arbeitseinsatz geht oft bis an die Grenzen des Tragbaren, aber es fehlt an Mut, Charakter und Visionen.

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.