Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

S/4-Hana-Stauwarnung

SAP-Manager Christian Mehrtens erklärte auf der Veranstaltung eines SAP-Partners in Frankfurt/M, dass einer der Gründe für die erweiterte Verfügbarkeit von ERP/ECC 6.0 bis 2027/2030 der erwartete Engpass an Beratern ist.
Peter M. Färbinger, E3 Magazin
6. März 2020
Inhalt:
avatar

Mit der ehrgeizigen „Deadline 2025“ wären zu wenig Ressourcen für alle SAP-Bestandskunden zur Verfügung gestanden. Was Mehrtens nicht sagte, ist wie es um die AnyDB- und NetWeaver-Roadmap steht.

Selbst der anwesende SAP-Partner kennt keinen aktuellen AnyDB-Status. Was nun? Auch wenn DSAG-Vorstand Andreas Oczko davor warnt, jetzt nicht die Business-Suite-7-Wartungsverlängerung zum Aufschub von S/4-Projekten zu verwenden – letztendlich werden die meisten Bestandskunden erst mit ihrer S/4-Planung beginnen, wenn sie alle Information zu diesem Thema von SAP bekommen.

Anfang dieses Jahres hat der Anwenderverein DSAG e.V. seinen alljährlichen Investitionsreport veröffentlicht (noch vor der Wartungsverlängerung): 40 Prozent der befragten DSAG-Mitglieder werden erst in den Jahren 2021 bis 2023 den Umstieg auf S/4 in Angriff nehmen. 23 Prozent der Mitglieder wollen mehr als drei Jahre zuwarten und 13 Prozent haben noch keine Entscheidung getroffen.

Über ein Drittel der DSAG-Mitglieder lässt es somit auf eine S/4-Entscheidung in „allerletzter Sekunde“ ankommen. In absoluten Zahlen sind das einige Tausend SAP-Bestandskunden, die in den Jahren 2024 und 2025 einen „technischen“ Releasewechsel auf Hana und S/4 stemmen wollen – rechtzeitig um dann mit Testen und Schulungsmaßnahmen bis 2027 produktiv zu gehen.

Jeder in der SAP-Community, der zuvor schon einmal einen SAP-Versionswechsel organisieren durfte, weiß, dass aufgrund der Stauwarnung die Jahre 2025 bis 2027 eine heiße Phase werden und viele Bestandskunden wahrscheinlich plus zwei Prozentpunkte mehr Pflegegebühr zahlen, um bis 2030 zu „überleben“.

avatar
Peter M. Färbinger, E3 Magazin

Peter M. Färbinger, Herausgeber und Chefredakteur E3-Magazin DE, US und ES (e3mag.com), B4Bmedia.net AG, Freilassing (DE), E-Mail: pmf@b4bmedia.net und Tel. +49(0)8654/77130-21


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb. Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Mit Ausstellung, Fachvorträgen und viel Gesprächsbedarf erwarten wir wieder zahlreiche Bestandskunden, Partner und Experten in Salzburg. Das E3-Magazin ladet zum Lernen und Ideenaustausch am 5. und 6. Juni 2024 nach Salzburg ein.

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Tickets

Early-Bird-Ticket - Erhältlich bis 29.03.2024
EUR 440 exkl. USt
Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt

Jetzt Early-Bird-Ticket sichern!

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.