Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Menschen im März 2023

Die IT-Branche ist in ständiger Bewegung und mit ihr die Führungskräfte der Unternehmen. Wir stellen Ihnen hier jeden Monat Personen vor, die sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.
E-3 Magazin
29. März 2023
avatar

d.velop erweitert den Vorstand

Die d.velop AG wird von einem erweiterten Vorstandsteam geführt. Wie der Anbieter von Software für die Digitalisierung von Dokumenten- und Geschäftsprozessen mitteilte, hat der Aufsichtsrat des Unternehmens Stephan Held zum Jahreswechsel als Chief Financial Officer neu in den Vorstand der Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Gescher berufen. Held ist bereits seit Oktober 2021 für d.velop tätig und verantwortet seitdem vor allem den Bereich Accounting und Controlling des Softwareherstellers und digitalen Plattformanbieters.

d.velop Team
Zum Jahresauftakt erweiterte d.velop seinen Vorstand und begrüßte Dr. Stephan Held als Chief Finan­cial Officer. Zudem wurden Sebastian Evers und Rainer Hehmann als Co-CEOs und gemeinsame Vorstandssprecher bestätigt.

Zudem hat der Aufsichtsrat wie geplant Sebastian Evers und Rainer Hehmann zu Co-CEOs und gemeinsamen Vorstandssprechern des Unternehmens berufen. Beide hatten ihre Aufgaben im Vorstand im März 2022 kommissarisch übernommen. Mit dem Beschluss des Aufsichtsrats wurden sie zu Beginn des neuen Geschäftsjahres nun als Co-CEOs bestätigt. Mit der Berufung von Stephan Held zum CFO sowie der Bestellung von Sebastian Evers und Rainer Hehmann zu Co-CEOs schließt d.velop den  angestoßenen Umbau ab.


xSuite mit Head of Product Management

Bei der Besetzung von Führungspositionen schöpft der Spezialist für dokumentenbasierte Prozesse erfolgreich aus den eigenen Reihen. Jan Schulze verantwortet seit Anfang dieses Jahres das Product Management der xSuite Group. Der studierte Wirtschaftsinformatiker war zuvor Product Manager für das SAP-Portfolio des international tätigen Softwareherstellers; er begann seine Karriere bei xSuite im Jahr 2013. In seiner neuen Position übernimmt Jan Schulze die Bereichsleitung für das Produktmanagement sowie die technische Redaktion.

Eines der künftigen, zentralen Themen des gebürtigen Ahrensburgers wird die Projektsteuerung zur produktstrategischen Ausrichtung des Unternehmens sein. Unternehmensziele müssen in das Produktportfolio übertragen werden. Es gilt, auf Marktanforderungen zu reagieren und Markttrends zu beobachten, zu filtern und entsprechend zu berücksichtigen. Als Head of Product Management verantwortet Jan Schulze unterschiedliche Teams aus dem Produktmanagement und steuert die enge Zusammenarbeit mit der Softwareentwicklung.

Gemeinsames Ziel: die Softwarelösungen für SAP- und Cloudumgebungen konsequent und marktorientiert weiterzuentwickeln. Ihm obliegt ebenfalls die kommunikative Anbindung der xSuite-Tochtergesellschaften in Europa, Asien und den USA. Unter Federführung von Jan Schulze wurde bereits zu Beginn 2023 ein neues Angebotsmodell für Unternehmen entwickelt, bei dem alle Lösungen künftig im Subscription-Modell erhältlich sein werden.

Jan Schulze, XSuite

Als Head of Product Management verantwortet Jan Schulze eigene Teams aus dem Produktmanagement und steuert die Softwareentwicklung.


Rohde & Schwarz stärkt Cybersecurity

Zum 1. Januar dieses Jahres hat Marian Rachow die Geschäftsführung der Rohde & Schwarz Cybersecurity übernommen. In seiner neuen Aufgabe wird er beim IT-Sicherheitsspezialisten den weiteren Wachstumskurs gestalten. Der international erfahrene Manager war zuletzt als CEO von Hensoldt Cyber und Head of Hensoldt Ventures tätig. Der Diplomingenieur hat bei Hensoldt sowie im Rahmen seiner langjährigen Tätigkeit bei Airbus in den Segmenten Cybersicherheit, Verteidigung, Luft- und Raumfahrt international Managementerfahrung gesammelt.

Durch die Besetzung der Position mit dem Cybersicherheitsexperten unterstreicht der internationale Technologiekonzern Rohde & Schwarz die besondere Relevanz des Themas IT-Sicherheit für das Unternehmen. 

Marian Rachow

Als Führungskraft in verschiedenen Positionen hat Rachow erfolgreich Strategien für die Entwicklung von innovativen und zukunftsorientierten Sicherheitslösungen in Wachstumsmärkten umgesetzt.


SER mit Wachstumsstrategie und neuem CMO

Will McInnes ist neuer Chief Marketing Officer (CMO) bei SER, einem Anbieter von Intelligent-Content-Automation-Lösungen. Er will den Wachstumskurs von SER weiter ausbauen. Dabei verfolgt er als CMO die Mission, das Neukundengeschäft weiterzuentwickeln und die Positionierung und Differenzierung von SER als Anbieter im globalen Enterprise-Content-Management-Markt zu schärfen. Ein wichtiger Hebel dafür sind auch die jahrzehntelange Erfahrung und Expertise des Unternehmens bei der Implementierung von Projekten in verschiedensten Branchen.

Der Brite verfügt über vielseitige Erfahrung in der Vermarktung von KI- und Automatisierungstechnologien, die er unter anderem bei seiner jüngsten Tätigkeit bei Ultimate, einem Start-up für Customer Experience und Support, unter Beweis stellen konnte, wo er maßgeblich zu einer Verdopplung des Umsatzes beitrug. Will McInnes ist ein ausgewiesener Marketingstratege und absoluter B2B-Brand-Experte, wenn es darum geht, die globale Bekanntheit einer Marke zu steigern und das internationale Wachstum voranzutreiben.

Als ehemaliger CMO von Brandwatch war er für die Expansion des in Großbritannien ansässigen Unternehmens nach Europa, in die USA, in die APAC-Region und in den Mittleren Osten verantwortlich.

Will McInnes, SER

Will McInnes ist neuer Chief Marketing Officer (CMO) bei SER, einem Anbieter von Intelligent-Content-Automation-Lösungen.


Neuer CFO bei CNT

Der Investmentbanker Florian Nitsche wird neuer CFO des österreichischen SAP-Partners CNT. Nitsche war seit 2018 Aufsichtsratsvorsitzender bei CNT und übernimmt die Finanzabteilung von CNT-Gründungspartner Hans Haiden, der Mitte 2023 in den Ruhestand gehen wird. Florian Nitsche war bisher im Investment Banking der Raiffeisen Bank International als Head of Consumer Goods und Life Sciences and Industrials tätig. Er wurde von den CNT-Aktionären im Rahmen der langfristig vorbereiteten Nachfolgeplanung zum neuen CFO und Prokuristen bestellt und löst in dieser Funktion mit Juli dieses Jahres Hans Haiden ab, der seit der CNT-Gründung 1999 Finanzchef war.

Bis Juli wird Florian Nitsche als stellvertretender CFO fungieren. Durch seine mehrjährige Aufsichtsratsfunktion bei CNT hat er bereits guten Einblick in das Unternehmen. Der neue CFO blickt auf eine bewegte Karriere zurück. Nach seinem Studium an der Wirtschaftsuniversität Wien begann Florian Nitsche im Corporate-Finance-Bereich der Beratungsgesellschaft PwC, danach wechselte er als Business Development Manager zum Saatgut- und Pflanzenschutzkonzern Syngenta. Seit 2008 war Florian Nitsche bei der RBI tätig, wo er  als Executive Director für das Investment Banking im Industrie- und Konsumgüterbereich verantwortlich war. Von 2018 bis 2022 bewährte er sich als CNT-Aufsichtsratsvorsitzender.

Florian Nitsche, CNT

Florian Nitsche war seit 2018 Aufsichtsratsvorsitzender bei CNT und übernimmt die Finanzabteilung von CNT-
Gründungspartner Hans Haiden, der Mitte 2023 in den Ruhestand gehen wird.


Thomas Fetten wird neuer CEO bei Matrix42. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Führung von Technologie- und Dienstleistungsunternehmen, sowohl bei großen Konzernen wie IBM, Orange und zuletzt der Deutschen Telekom als auch bei privaten Kapitalgesellschaften wie Getronics und SecureLink.


Christian Bohne nahm seine Tätigkeit für Theobald Software bereits im Herbst 2022 auf. In seiner neuen Rolle als CFO ist Bohne verantwortlich für Reporting und Planung der Finanzen des Unternehmens. Zuvor bekleidete Bohne die gleiche Position bei einem Schweizer Cybersecurity-Unternehmen.


Christian Sahanek ist neuer Geschäftsführer für Infor Österreich. Er hat an der Wirtschaftsuniversität Wien promoviert und verfügt über fast drei Jahrzehnte Vertriebserfahrung in der Technologiebranche. Der 54-Jährige stieß im Januar 2019 zu Infor und hat die Position des Vice President Professional Services Sales EMEA inne.


Alison Biggan, ehemalige SAP-Managerin, wird bei Boomi zum CMO aufsteigen. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Bereich Unternehmenssoftware bringt sie eine umfangreiche Erfolgsbilanz bei der Umsetzung von Marketingprogrammen mit. Zuletzt war Biggan im Corporate Marketing bei SAP tätig.


Christoph Hassler wird bei ELO Digital Office neuer Vertriebsleiter. Der Diplominformatiker war zuvor über viele Jahre bei Microsoft, der Siemens AG und Atos sowie im Partnerumfeld von Microsoft in verschiedenen Rollen aktiv. Somit kennt er die Herstellerperspektive ebenso wie die Partnersicht.


Professor Lothar H. Wieler wird ab April 2023 Sprecher des Digital-Health-Clusters am Hasso-Plattner-Institut. Mit Wieler erhält der Digital-Health-Bereich des HPI wertvolle wissenschaftliche Expertise im Bereich Medizin und Public Health sowie praktische Erfahrung mit digitaler Transformation.

avatar
E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.