Menschen im Juni 2022

Die IT-Branche ist in ständiger Bewegung und mit ihr die Führungskräfte der Unternehmen. Wir stellen Ihnen hier jeden Monat Personen vor, die sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.
E-3 Magazin
5. Juli 2022
Inhalt:
avatar

Neuer Director SAP TM bei Swan

Martin Fröschl verantwortet als Director SAP TM die Geschäftsentwicklung und den Ausbau des Geschäftsbereichs SAP TM. Der 49-jährige Diplom-Wirtschaftsinformatiker verfügt über langjährige Erfahrung, umfassendes Know-how und ein großes Netzwerk in der Logistikbranche. Arbeitsort von Martin Fröschl ist in Giebelstadt, einem der sieben Swan-Firmenstandorte in Deutschland. Er berichtet an den Geschäftsführer Alexander Bernhard. In seiner neuen Funktion als SAP-TM-Bereichsleiter möchte Fröschl Swan als Anbieter maßgeschneiderter SAP-
Logistiklösungen für ein breites Branchenspektrum stärker am Markt positionieren und die Kundenbeziehungen weiter ausbauen. „Meine Strategie und Aktivitäten zielen darauf ab, mehr Projekte und Personal zu akquirieren, neue Branchen anzubohren und die Marketingmaßnahmen auszubauen“, so der Logistikexperte mit Schwerpunkt SAP EWM.

In den vergangenen zwanzig Jahren hat er sich ein profundes SAP-Fachwissen aufgebaut, welches er nun bei Swan einbringt. Fröschl ist bereits seit über fünfundzwanzig Jahren in der IT- und Logistikbranche tätig. Vor seinem Start bei Swan arbeitete er als Bereichsleiter SAP bei Körber Supply Chain Software, ehemals Inconso. Davor war er knapp neun Jahre beim Logistikriesen SSI Schäfer, zunächst als Team Leader SAP Projects, dann als Director SAP Realization, tätig. Swan hat im vergangenen Jahr den SAP-Geschäftszweig von SSI Schäfer übernommen und alle Mitarbeitenden mit allen bestehenden Niederlassungen integriert. Somit traf Fröschl wieder auf ehemalige Kollegen.

Martin Fröschl, Swan
Swan, Projekthaus für SAP-Logistik, hat sich personelle Verstärkung ins Haus geholt: Seit April 2022 verantwortet Martin Fröschl den Ausbau des Geschäftsbereichs SAP TM.
avatar
E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb. Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Mit Ausstellung, Fachvorträgen und viel Gesprächsbedarf erwarten wir wieder zahlreiche Bestandskunden, Partner und Experten in Salzburg.
Das E3-Magazin ladet zum Lernen und Ideenaustausch am 5. und 6. Juni 2024 nach Salzburg ein. Die Summit-Teilnahmegebühr beträgt Euro 590 exkl. USt. Noch bis Freitag, 29. März 2024, gilt der Early-Bird-Tarif von Euro 440 exkl. USt.
Der Steampunk und BTP Summit 2024 findet am Mittwoch und Donnerstag, 28. und 29. Februar 2024, im Hotel Hilton Heidelberg, Kurfürstenanlage 1, statt. Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Die Teilnahmegebühr für den zweitägigen Summit beträgt Euro 590 exkl. USt. Bis Donnerstag, 30. November 2023, gibt es einen Early-Bird-Tarif von Euro 440 exkl. USt. Die Gebühr beinhaltet den Besuch aller Vorträge, des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.