Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Mangel und Automatisierung

Oft ist ein Mangel an Ressourcen der Anstoß für Veränderung. Viele SAP-Bestandskunden sind mit dem bekannten IT-Fachkräftemangel konfrontiert. Ein erfolgreicher Lösungsweg ist die Automatisierung an der SAP-Basis im CCC/CCoE.
Peter M. Färbinger, E3 Magazin
4. Mai 2023
ChefredakteurFin.jpg
avatar

Fachkräftemangel und Attraktivität

Viele SAP-Bestandskunden und -Partner sind sehr attraktive Arbeitgeber und leiden demnach zu Unrecht an einem IT-Fachkräftemangel. Ganz anders ist es bei SAP selbst: In einer aktuellen Veröffentlichung des Manager Magazins findet sich eine Liste der Lieblingsarbeitgeber der jungen Ingenieurinnen und Ingenieure in Deutschland. Hierbei findet sich SAP auf dem weit abgeschlagenen 39. Platz. Es muss für SAP ein desaströses Ergebnis sein, weit hinter der Deutschen Bahn und Bundeswehr auf Platz 39 der beliebtesten Arbeitgeber Deutschlands für Ingenieurinnen und Ingenieure aufzuscheinen.

SAP-Personalmanagement

Personalarbeit bei SAP ist eine Herausforderung. Jedenfalls ist Cawa Younosi, verantwortlich als Personaler in Deutschland, mit sich und seiner Arbeit zufrieden, wie dem erwähnten Text aus dem Manager Magazin zu entnehmen ist. Auf LinkedIn hat der „Global Head of People Experience“ mehr als 90.000 Follower und wirbt für Chancengleichheit und mehr Diversität. In Deutschland ist Cawa Younosi für etwa 24.000 Mitarbeiter zuständig. Cawa Younosi scheint weit über die Grenzen von SAP beliebt und bekannt zu sein – aber das Unternehmen selbst hat massive Schwierigkeiten, für junge Ingenieurinnen und Ingenieure als Arbeitgeber attraktiv zu sein. Auf der einen Seite lässt sich SAP für Chancengleichheit und mehr Diversität feiern, auf der anderen Seite sind selbst Bahn und Bundeswehr als Arbeitgeber beliebter. Vergangenes Jahr war SAP in der Rangliste noch auf Platz 37, was aber als vermeintlich führendes Technologieunternehmen in Deutschland auch kein Ruhmesblatt war.

SolMan und ALM

Gegen den IT-Fachkräftemangel gibt es Werkzeuge und Methoden. Mit dem SolMan hat SAP schon vor vielen Jahren ein IT-Werkzeug für das CCC/CCoE vorgestellt. In der SAP-Community ist es ein nützliches Werkzeug und die Abkündigung gemeinsam mit dem ECC-Ende hat viele SAP-Bestandskunden verunsichert. Stellenweise kann und soll ALM, Cloud Application Lifecycle Management, der Nachfolger werden. Die Experten und CCC/CCoE-Leiter sind jedoch skeptisch. SAP-Partner haben die Lücke erkannt und eigene Werkzeuge entwickelt, mit denen die Automatisierung und das Monitoring in der SAP-Basis gelingen können. Alternativen zum SolMan und was ALM alles kann oder nicht, erfährt die Community auf dem SAP Competence Center Summit am 1. und 2. Juni in Salzburg. Für die Restplätze können sich SAP-Bestandskunden jetzt hier anmelden.

avatar
Peter M. Färbinger, E3 Magazin

Peter M. Färbinger, Herausgeber und Chefredakteur E3-Magazin DE, US und ES (e3mag.com), B4Bmedia.net AG, Freilassing (DE), E-Mail: pmf@b4bmedia.net und Tel. +49(0)8654/77130-21


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.