Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

EMS trifft ESM: Obacht, SAP!

Celonis will sein Execution Management System (EMS) enger mit den Workflows im Enterprise Service Management (ESM) von ServiceNow verzahnen.
E-3 Magazin
17. Dezember 2021
avatar

Veraltete und ineffiziente Prozesse behindern den Geschäftsbetrieb, kosten Zeit und Geld. Gemeinsame Lösungen von Celonis und ServiceNow sollen Unternehmen helfen, solche „über Jahrzehnte entstandene Engpässe in Prozessen zu beseitigen, die Digitalisierung voranzutreiben und die Arbeitsumgebung für Mitarbeiter zu verbessern“, so Bill McDermott, CEO von ServiceNow. Darüber hinaus plane ServiceNow, ein finanzielles Investment in Celonis zu tätigen.

Prozessautomatisierung

Die Lösungen sollen Unternehmen helfen, die Prozesse zu identifizieren, die sich für eine Automatisierung eignen. Darauf aufbauend könnten sich dann digitale Workflows erstellen lassen, um Prozesse und Abläufe zu optimieren. Data Execution, Automation, Machine Learning, Process Mining, Robotic Process Automation und die Low-Code-App-Entwicklung auf der Now Platform sollen dabei mit dem Execution Management System (EMS) von Celonis kombiniert werden; auf diese Weise will man Kunden Echtzeit-Informationen bieten.

Das Ziel dabei lautet, bei Kunden einen höheren Automatisierungsgrad zu erreichen, indem Prozesse über die gesamte Unternehmenslandschaft hinweg neu definiert werden. Aufschlussreiche Einblicke in Echtzeit sollen direkt in ausführbare Verbesserungsmaßnahmen umgesetzt werden. Verfügbar sollen die gemeinsamen Lösungen in der ersten Hälfte des Jahres 2022 sein.

Wir sind überzeugt, dass diejenigen Unternehmen zu den Gewinnern der digitalen Transformation zählen werden, die Daten in jeder Facette ihrer Geschäftsprozesse zielgerichtet einsetzen“, so Alexander Rinke, Co-CEO und Mitgründer von Celonis.

Laut Unternehmensangaben haben Celonis und ServiceNow eine gemeinsame Go-to-Market-Strategie definiert; diese umfasst auch eine enge Zusammenarbeit in Entwicklung, Marketing und Vertrieb. Zudem plant Celonis den Einsatz der Workflow-Lösungen von ServiceNow im Bereich IT- und Mitarbeiterengagement. ServiceNow nutzt bereits die Process-Mining-Funktionen von Celonis, um Ineffizienzen in Finanzwesen und Vertrieb zu identifizieren.

Was das für SAP bedeutet

Celonis dürfte ziemlich motiviert sein, diese Partnerschaft zum Erfolg zu führen. Schließlich war das Unternehmen bis zur Übernahme von Signavio der bevorzugte SAP-Partner für Process Intelligence. Obwohl die Innovationspartnerschaft weitgehend unverändert fortbesteht, dürfte sich Celonis ausgebootet fühlen.

Gleichzeitig ist McDermott ein SAP-Insider, der genau weiß, wie die Walldorfer ticken und wo die Schwachstellen sind. Für SAP entwickelt sich so nach Salesforce ein weiterer hochagiler Rivale, der ursprünglich ein ganz anderes Kerngeschäft hatte.

Dennoch wird SAP nicht kampflos Marktanteile abgeben. Der Platzhirsch hat seinerseits einige Trümpfe im Ärmel. Vor allem die deutlich breitere Aufstellung und das überragende Partnernetzwerk dürften dafür sorgen, dass SAP sich verteidigen kann.

Viele Großunternehmen werden sicherlich selbst dann SAP-Kunde bleiben, wenn sie ServiceNow nutzen. Aber es könnte ratsam sein, den Vormarsch von ServiceNow in das Terrain von SAP im Auge zu behalten.

avatar
E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.