Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Der Trend geht zum Outsourcing

SAP Business Assurance wird komplexer und immer wichtiger für reibungslose Prozesse. Aus diesem Grund entschließen sich Unternehmen, dabei auf spezialisierte Dienstleister zu setzen.
E-3 Magazin
1. Juli 2022
avatar

Der Erfolg von SAP-Implementierungen hängt im digitalen Zeitalter maßgeblich von effizienten und robusten SAP-Business-Assurance-Testprozessen ab. Denn Unternehmensprozesse beginnen und enden nicht mehr bei S/4 Hana, sie verlaufen plattform- und anwendungsübergreifend. Die dynamische Entwicklung digitaler Prozesse verlangt zugleich nach häufigeren Updates. Jedes dieser Updates erfordert jedoch auch umfassende und komplexe Tests. Dies stellt die IT-Abteilungen in Unternehmen vor große Herausforderungen. Laut dem SAP Business Assurance Report, den Tricentis in Kooperation mit Capgemini und Sogeti erstellt hat, sind derzeit noch in 45,6 Prozent der Unternehmen die internen IT-Abteilungen für die Qualitätssicherung der SAP-Anwendungen zuständig. Spezielle Testteams für End-to-End-SAP-Tests haben 27,8 Prozent der Befragten aufgebaut. Und bei 21,3 Prozent der Unternehmen liegt die Verantwortung für das Testing beim Qualitätsmanagement-Team des jeweiligen Projekts. Doch die Fülle und die hohe Komplexität der Testaufgaben im SAP-Umfeld erfordern umfangreiche personelle und fachliche Ressourcen.

Viktoria Praschl, Tricentis
Viktoria Praschl, VP Sales Central Europe, Tricentis

Diese können die ausgedünnten IT-Abteilungen meist nicht bereitstellen. Der Bericht, für den mehr als 750 Personen aus Organisationen mit einem Umsatz von über einer Milliarde US-Dollar aus unterschiedlichen Branchen und insgesamt 17 Ländern befragt wurden, verzeichnet daher eine eindeutige Tendenz: Unternehmen vertrauen zunehmend auf spezialisierte externe Anbieter von Software-Testing, vor allem für komplexe Tests. So setzen derzeit 45,1 Prozent auf Dienstleister für API-/Komponententests und 43,7 Prozent auf Anbieter von Leistungstests. Insgesamt zeichnet sich eine wachsende Nachfrage nach spezialisierten Dienstleistern im Bereich SAP Business Assurance ab. Es ist anzunehmen, dass sich dieser Trend fortsetzt, da diese Anbieter über das nötige technische und funktionale Know-how verfügen. Sie bringen nicht nur die notwendigen Tools, sondern vor allem auch das nötige Fachwissen mit.

avatar
E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.