Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

SAP-Startup-Spotlight-Serie: Woocar

Das E3-Magazin hat die spannendsten Unternehmen ausgewählt, die wir in unserer SAP-Start up-Spotlight-Serie vorstellen. Im heutigen Artikel stellen wir Woocar vor, eine SaaS-Plattform, die Verkehrsunfälle um mehr als 90 Prozent reduzieren soll und mit dem SAP Logistics Business Network verbunden ist.
Laura Cepeda
11. Januar 2024
Inhalt:
avatar

Federico Bengolea begann seine Karriere in der Automobilbranche, wo sein Einfallsreichtum als praktischer Inhaber einer KMU-Werkstatt zum Tragen kam. Bei der Einführung eines innovativen Geschäftsmodells – Werkstätten in Parkhäusern – bewies er ein Händchen für Unternehmertum und Problemlösungen. Diese Leidenschaft führte ihn nach Großbritannien, wo er als Berater und Teammitglied in der Formel 1 tätig war und sich auf mechanisches Design und Antriebsstrangforschung spezialisierte.

Mit seinem Wissensdurst wagte Federico den Schritt in die akademische Forschung an renommierten Institutionen wie der Oxford Brookes University und der UTDT. Später wurde er Dozent an der UNSAM, wo er seine reiche Erfahrung im Ingenieurwesen, insbesondere im Transportwesen, weitergab. Mit Woocar schafft Federico Bengolea nun nicht nur eine Plattform, sondern gestaltet die Zukunft des Transports, indem er auf seine vielfältigen Erfahrungen zurückgreift – von der Werkstatt bis zur Welt der Formel 1 und der Wissenschaft. Seine Vision geht über Innovation hinaus und ist ein Engagement für sicherere Straßen, weniger Emissionen und eine nachhaltige Zukunft.

1. Was ist Woocar und was bieten Sie an?

Woocar ist eine Flottenmanagement-Plattform mit dem Schwerpunkt auf Verkehrssicherheit und Nachhaltigkeit. Wir sind in Argentinien ansässig und haben Kunden in mehr als 50 Ländern, hauptsächlich aus der Landwirtschaft sowie der Öl- und Gasindustrie.

2. Wie funktioniert Ihre Lösung?

Das Fahrverhalten wird über eine mobile App gemessen und optimiert, ohne dass zusätzliche Sensoren oder Eingriffe in die elektrischen Anlagen der Fahrzeuge erforderlich sind. Sie ist vollständig mobil und nutzt die Sensoren des Smartphones. Mit Tipps und E-Learning-Inhalten, die auf das Fahrverhalten des jeweiligen Fahrers zugeschnitten sind, tragen wir zur Förderung positiver Fahrgewohnheiten bei. Unsere Kunden konnten die Zahl der Verkehrsunfälle um 80 Prozent und den Kohlendioxidausstoß um 15 Prozent reduzieren.

3. Benötigen die Kunden spezielle Technologien/Geräte, um Ihren Dienst zu nutzen?

Nur ein Smartphone! (Android oder iOS)

4. Warum haben Sie Woocar gegründet?

Persönlich gesehen ist Woocar das Ergebnis von über 10 Jahren Arbeit in der Automobil- und Motorsportbranche, einschließlich der Entwicklung mechanischer Teile für den Wettbewerb und eines Einsatzes in der Formel 1 in England. Später tauchte ich in die Forschung ein, wo ich Einblicke in den Einfluss auf das Fahrverhalten und den Kohlenstoffausstoß/Kraftstoffverbrauch gewann. Woocar ist der Höhepunkt all dieser Erfahrungen, mit einem fantastischen Team und mit dem Ziel, eine dreifache Wirkung zu erzielen: sozial, ökologisch und wirtschaftlich für uns, die Unternehmen und die Gesellschaft als Ganzes.

5. Wie sind Sie mit SAP verbunden? Kann Ihre Lösung in SAP-Systeme integriert werden und wenn ja, wie?

Wir sind über die SAP.iO-Aufforderung verbunden, bei der wir unter mehr als 1000 Start-ups in der Region ausgewählt wurden. Ja, derzeit sind wir an das SAP Logistics Business Network angebunden und haben Kundenanfragen, um uns auch an andere Module anzubinden!

6. Wie hat sich das Engagement von SAP.iO auf Ihren Weg ausgewirkt?

In Bezug auf das Lernen im Team und die Wachstumschancen war es immens wichtig. Die Zukunft wird heute aufgebaut, indem wir uns mit verschiedenen Unternehmen und Einzelpersonen zusammenschließen, die sich auf bestimmte Bereiche spezialisiert haben, um den Wertbeitrag für die Kunden zu erhöhen und die Prozesse mit einer umfassenden Vision zu rationalisieren.

7. Was steht bei Woocar als Nächstes an?

Wir arbeiten an der Integration von KI für unser Coaching, an Zahlungsfunktionen und an einem Echtzeit-Assistenten für das Modul zur Routenplanung und Logistikverteilung.

Ihre Fragen, Kommentare und Bedenken können Sie im Kommentarbereich unten mitteilen. Wenn Sie mehr von dieser Serie lesen möchten, schauen Sie sich unsere vorherigen Artikel an.

avatar
Laura Cepeda

Laura Cepeda ist Managing Editor für e3mag.com.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb. Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Mit Ausstellung, Fachvorträgen und viel Gesprächsbedarf erwarten wir wieder zahlreiche Bestandskunden, Partner und Experten in Salzburg. Das E3-Magazin ladet zum Lernen und Ideenaustausch am 5. und 6. Juni 2024 nach Salzburg ein.

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Tickets

Early-Bird-Ticket - Erhältlich bis 29.03.2024
EUR 440 exkl. USt
Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt

Jetzt Early-Bird-Ticket sichern!

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.