Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Menschen im April 2023

Die IT-Branche ist in ständiger Bewegung und mit ihr die Führungskräfte der Unternehmen. Wir stellen Ihnen hier jeden Monat Personen vor, die sich einer neuen beruflichen Herausforderung stellen.
E-3 Magazin
2. Mai 2023
avatar

Fivetran baut sein Führungsteam aus

Fivetran verstärkt sein Engagement in Deutschland und Europa: Ab sofort übernimmt Alexander Zschaler die neu geschaffene Position des Regional Vice President für die DACH-Region sowie für Zentral- und Osteuropa. Hierfür bringt er 20 Jahre Berufserfahrung in der Softwarebranche mit, zuletzt als Regional Vice President in der CEMEA-Region bei Cloudera, Anbieter einer hybriden Datenplattform. Fivetran betont mit diesem Schritt die Relevanz des deutschsprachigen Marktes und untermauert seine ehrgeizigen Wachstumsziele auch in dieser Region. Gleichzeitig soll der deutschsprachige Support für die hiesigen Kunden konsequent weiter ausgebaut werden.

Alexander Zschaler startete als Sales Manager unter anderem bei IBM Deutschland. In den vergangenen Jahren bekleidete er verschiedene Führungspositionen bei Hyperscale-Start-ups ebenso wie bei Global-Playern im IT-Bereich, darunter BMC Software, Zuora, Dynatrace und zuletzt Cloudera. Als Regional Vice President DACH und CEE bei Fivetran berichtet Alexander Zschaler direkt an Guro Bergan, General Manager EMEA. Martin Casado, General Partner beim Beratungsunternehmen Andreessen Horowitz: „Wir glauben an ein unvermindertes Wachstum von Fivetran. Denn das Unternehmen bietet eine bewährte Lösung für ein schwieriges Datenmanagementproblem – und das zu einer Zeit, in der Unternehmen mit einem exponentiellen Datenwachstum konfrontiert sind, das durch eine Digital-first-Weltwirtschaft angetrieben wird.“

Alexander Zschaler, fivetran



Alexander Zschaler bringt Expertise und Erfahrung mit und wird mit seiner Erfolgsbilanz die Vertriebsorganisationen auf- und ausbauen.


Unit4 ernennt neuen Chief Revenue Officer

Unit4 gab die Ernennung von Johan Reventberg zum Chief Revenue Officer bekannt. In dieser Rolle wird Reventberg weltweit für alle Go-to-Market-Aktivitäten, einschließlich der Partnerorganisation des Unternehmens, verantwortlich sein. Reventberg verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Consulting, Pre-Sales, Vertriebsmanagement und allgemeines Management und war zuvor Präsident der EMEA-Region beim Software- und Consultingunternehmen Blue Yonder. In dieser Position war er für die Steigerung der Einnahmen aus Software und professionellen Dienstleistungen verantwortlich sowie für die Ausrichtung des Go-to-Market-Ansatzes des Unternehmens an der globalen Strategie. Reventberg begann seine Karriere als IT- und Managementberater bei Accenture, wo er sich auf groß angelegte IT-Transformationen im Einzelhandel und IT-Outsourcing konzentrierte.

Anschließend wechselte er in die Vertriebs- und Lösungsberatung von Oracle und war dort für den Aufbau und die Einführung von Oracle Retail in der nordischen Region verantwortlich. Reventberg wohnt in Stockholm und hat einen Bachelorabschluss in Informatik sowie einen Masterabschluss in Business and Information Technology. „Mit seinem umfangreichen Know-how rund um SaaS in Kombination mit seiner globalen und regionalen Erfahrung wird Johan die Entwicklung von Unit4 zu einem echten Cloud-Unternehmen maßgebend beeinflussen“, so Mike Ettling, Chief Executive Officer, Unit4.

Unit4 Johan Reventberg



Mit seinem Know-how rund um SaaS in Kombination mit seiner Erfahrung wird Johan Reventberg die Entwicklung von Unit4 beeinflussen.


Partner- und Allianzmanager bei Cloudera

Cloudera ernannte zu Beginn des neuen Geschäftsjahres Johann Baermann zum Partner- und Allianzmanager für Central EMEA. In dieser Position verantwortet er in der DACH-Region und Osteuropa die Zusammenarbeit mit Vertriebspartnern und unabhängigen Softwareanbietern. „Ich freue mich sehr darauf, die Vernetzung innerhalb unseres Partner-Ökosystems weiter voranzutreiben und das Partnerprogramm bei Cloudera auszubauen“, sagt Johann Baermann.

Johann Baermann verfügt über mehr als zehn Jahre Branchenerfahrung und war zuletzt als Technology Alliance Manager für Cloudera tätig. Er verfügt über Expertise bei der Durchführung von Softwareprojekten, speziell der Einführung und Bereitstellung von Cloud-Services und Beratungsdienstleistungen. Zuvor war er maßgeblich im Bereich Systemarchitektur und -infrastruktur namhafter IT-Unternehmen beteiligt. Im Fokus seiner Tätigkeiten standen Cloud-Architekturen und RZ-Lösungen.

Johann Baermann, Cloudera


„Zusammen mit unseren Partnern helfen wir Unternehmen aus allen Branchen dabei, das Beste aus ihren Daten herauszuholen – ganz gleich, ob diese in der Public Cloud, der Private Cloud oder im eigenen Rechenzentrum sind.“

Johann Baermann, Cloudera


Neuer CFO bei SNP

Der Verwaltungsrat des Heidelberger Software- und Beratungsunternehmens SNP Schneider-Neureither & Partner hat Andreas Röderer zum Chief Financial Officer (CFO) und Mitglied des Geschäftsführenden Direktoriums bestellt. Er wird das Amt spätestens zum 1. September dieses Jahres antreten. Der derzeitige interimistische CFO Professor Thorsten Grenz bleibt bis zum Abschluss einer geordneten Übergabe im Unternehmen. Andreas Röderer ist seit 14 Jahren in mehreren Managementpositionen für SAP tätig.

Als CFO und Mitglied der Geschäftsleitung von SAP Deutschland verantwortet er seit drei Jahren die finanzielle Steuerung der Geschäftstätigkeit der deutschen Vertriebseinheit der SAP mit einem Umsatz von über 5 Mrd. Euro. Dabei hat er insbesondere Themen rund um Innovationen vorangetrieben, den Umsatz im Cloud-Bereich gesteigert und zu einer hohen Mitarbeiterzufriedenheit beigetragen. Der gebürtige Heidelberger ist Diplom-Kaufmann und hat einen Master in Auditing and Business Law. Er ist verheiratet und Vater von vier Kindern. „Im Namen des gesamten Unternehmens heiße ich Andreas Röderer herzlich willkommen im Team“, sagt Jens Amail, CEO der SNP.

Andreas Röderer, SNP



Andreas Röderer, Chief Financial Officer, SNP


Tricentis mit neuem Technologievertriebsexperten

Langjähriger Technologievertriebsexperte wird Marktstrategie und Expansion in Europa, dem Nahen Osten und Afrika vorantreiben: Tricentis ernennt David Cronk zum Senior Vice President of Sales für Europa, den Nahen Osten und Afrika (EMEA). Cronk wird für die Marktstrategie und die weitere Expansion in der Region verantwortlich sein. „Als künftiger Teil von Tricentis baue ich auf dem starken Fundament auf, mit dem viele Unternehmen die Vorteile von Continuous Testing und Quality Engineering hinsichtlich Geschwindigkeit und Qualität nutzen können“, erklärt Cronk.

David Cronk wechselt von SolarWinds zu Tricentis. Dort zeichnete er als President of International Sales für die Vertriebs- und Partnerorganisationen in EMEA und APAC verantwortlich. Davor war Cronk als Senior Vice President North American K12 Sales and Channel Sales bei Pearson Education tätig. Darüber hinaus bekleidete er sechs Jahre lang verschiedene globale und regionale Managementpositionen bei HP. Davor verbrachte er fünf Jahre beim Fortune-500-Unternehmen UnitedHealthcare.

David Cronk, Tricentis




„Wir wollen Tricentis weiter als Marktführer in der EMEA-Region etablieren und ich freue mich darauf, das Team bei dieser Aufgabe zu leiten.“

David Cronk, Tricentis


avatar
E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.