Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Cloud Computing – Die Zukunft digitaler Plattformen

Eine Studie von Cloudflight und Equinix untersucht Erfolgskriterien digitaler Plattformen und zeigt Ansätze zum Aufbau erfolgreicher digitaler Geschäftsmodelle auf.
E-3 Magazin
22. Juli 2020
Inhalt:
[shutterstock.com: 1487210270, greenbutterfly]
avatar

Die Studie „Digital Platforms – Reifegrad und Designkriterien für erfolgreiche digitale Geschäftsmodelle“ zeigt, dass Unternehmen, die in den Aufbau digitaler Plattformen investieren, langfristig strategische Wettbewerbsvorteile schaffen können – vorausgesetzt, sie setzen auf die Vernetzung innerhalb eines digitalen Ökosystems.

Unternehmen aller Branchen setzen auf eine solide IT-Infrastruktur, die das Fundament effektiver digitaler Plattformen bildet. Die wichtigsten Merkmale lauten: „dezentral, Cloud-ready, hochgradig vernetzt und automatisiert“.

Allen digitalen Plattformen ist ein zentrales Merkmal gemeinsam – sie verbinden Infrastrukturen, Daten, Dinge und Menschen miteinander. Laut Report werden die Top-100-Unternehmen in Deutschland im Jahr 2020 etwa 20 Prozent ihrer Umsätze direkt aus dem digitalen Geschäft erzeugen.

So bietet die Nutzung digitaler Plattformen den Unternehmen neue Vermarktungs- und Umsatzmöglichkeiten. Für Unternehmen interessant sind jene, die mit dem Aufbau digitaler Plattformen einhergehen – gerade in Zeiten, in denen analoge Umsätze stagnieren und der Anteil digitaler Umsätze immer stärker wächst.

Voraussetzung dafür ist der Aufbau einer Plattform-Ökonomie, in der mehrere Akteure einer Branche digital zusammentreffen und miteinander vernetzt sind. Der Bericht empfiehlt Unternehmen, die digitale Plattformen aufbauen, einen Bottom-up-Ansatz.

Dieser sieht den Aufbau einer soliden und global vernetzten IT-Infrastruktur als Fundament der digitalen Plattform vor. Der Einsatz innovativer Technologien wie KI oder Quanten-Computing kann künftig dabei helfen, die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu stärken.

avatar
E-3 Magazin

Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community.


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb. Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Mit Ausstellung, Fachvorträgen und viel Gesprächsbedarf erwarten wir wieder zahlreiche Bestandskunden, Partner und Experten in Salzburg. Das E3-Magazin ladet zum Lernen und Ideenaustausch am 5. und 6. Juni 2024 nach Salzburg ein.

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Tickets

Early-Bird-Ticket - Erhältlich bis 29.03.2024
EUR 440 exkl. USt
Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt

Jetzt Early-Bird-Ticket sichern!

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.