Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Insellösungen ade

Das Potenzial, Unternehmensprozesse mittels neuer Techniken und Services profitabler und effizienter zu gestalten, erscheint heute schier unendlich. Jedoch braucht es dafür auch die richtige Basis, um die Potenziale auszuschöpfen.
Constantin Freiherr Teuffel von Birkensee, NTT Data Business Solutions AG
31. Mai 2023
avatar

Die SAP Business Technology Platform als Allround-Lösung

Moderne Platform-as-a-Service-(PaaS-)Angebote sind bei Digitalisierungsvorhaben von Unternehmen eine -zukunftssichere und agile Option. Anhand der SAP Business Technology Platform (BTP) können diese Vorteile aufgezeigt und näher beleuchtet werden. Im Verlauf der betrieblichen Transformationsprozesse sind Mitarbeitende oft verunsichert und befürchten, dass Routinen und Arbeitsabläufe durch die Digitalisierung komplexer und aufwändiger werden. Die Digitalisierung von Prozessen bedeutet allerdings nicht, Aktivitäten einfach in den virtuellen Raum zu schieben. Stattdessen erkennen bereits immer mehr mittelständische und kleine Unternehmen die Notwendigkeit einer ganzheitlichen Unternehmens- und Digitalisierungsstrategie an.

Mittels Business Analytics, BI-Plattformen, RPA, AI und weiterer technischer Lösungen lassen sich umfangreiche Analysen erstellen, Prozesse automatisieren und Kosten sparen. Bislang dominieren in kleinen und mittelständischen Unternehmen die Implementierungen von Einzelanwendungen für spezifische Aufgaben in unterschiedlichen Bereichen, die damit zwar hervorragend für die jeweilige Herausforderung geeignet sind, aber aufgrund mangelnder Schnittstellen und Anschlussfähigkeit viel zu oft in Insellösungen resultieren.

Langfristig bleiben aber Potenziale auf der Strecke, die durch unternehmensweiten Datenverkehr und integrierende IT-Lösungen kreiert und genutzt werden könnten. Insbesondere der Mittelstand hat große Erwartungen an die Digitalisierung. Investitionen wollen gut überlegt sein und sollen sich möglichst schnell amortisieren. Um digitale Tools optimal zu implementieren, lohnt sich deshalb die Zusammenarbeit mit einem geeigneten IT-Partner. Cloud-Plattformen wie die SAP Business Technology Platform bieten dabei den Vorteil, ohne großen Implementierungsaufwand eine Erweiterungsumgebung einzuführen, die sich kostengünstig und flexibel auf die individuellen Bedürfnisse und Neuerungen im Unternehmen anpassen lässt.

Architektur im Überblick. Quelle: NTT Data Business Solutions.

Clean und flexibel

Die BTP ist eine aus verschiedenen SAP-Cloud-Services gebündelte Plattform, mit der On-premises- und Cloud-native-Services in einer einheitlichen Umgebung vereint werden. Bildlich gesprochen ist die Business Technology Platform das Fundament, auf dem die unterschiedlichsten Anwendungen wie Bausteine aufeinander aufbauen und dabei einzigartige, bedarfsgerechte Bauwerke entstehen lassen. Das Fundament bleibt dabei unverändert. Durch das Prinzip „keep the core clean“ sind Wartungen und Änderungen am ERP-System mit einem geringeren Aufwand verbunden, da keine Kaskade an notwendigen Nachjustierungen im gesamten System ausgelöst wird. Kundenspezifische Anpassungen und Erweiterungen werden nicht im ERP-System implementiert, sondern wie Bausteine auf die Bauplatte gesteckt. Basierend auf dieser technischen Grundlage wird die BTP dank des Konzepts der bimodalen IT von einem Datenumschlagplatz in der Cloud zu einer multifunktionalen IT-Lösung. Die IT-Abteilung wird in zwei unterschiedlichen Bereichen, der Wartung und Maintenance sowie Entwicklung und Innovation, aufgefasst.

Für die BTP ergeben sich daraus wesentliche Funktionsweisen: Datenbank und Datenmanagement für einen unternehmensweiten Überblick in Echtzeit; Integrations- sowie Erweiterungsfunktionen zur Verbindung von Cloud- und On-premises-Anwendungen; Analytics-Lösungen für schnelle Auswertungen und umfangreichen Wissensstand; und intelligente Technologien für noch mehr Innovationen.

Über ein zentrales Launchpad können Anwender schnell auf die Daten, Applikationen oder Services unterschiedlicher Systeme zugreifen, ohne zwischen den Systemen wechseln zu müssen. Durch dieses verbindende Element können (kundenindividuelle) Anwendungen und Services unternehmensweit auf einer Plattform entwickelt und ohne den Bedarf einer heterogenen Systemlandschaft verbunden werden. Das ermöglicht vollständige Echtzeiteinblicke in die Prozesse. Dem Potenzial, Geschäftsprozesse effizienter zu gestalten und neue Erkenntnisse durch Analysen zu gewinnen, sind durch die bisher noch selten genutzte Möglichkeit der Entwicklung und Implementierung neuer Services auf der BTP keine Grenzen gesetzt.

Plattformen wie SAP BTP können einen zentralen Beitrag dazu leisten, Unternehmen widerstandsfähiger aufzustellen. Vor allem aber bereiten sie den Weg in eine Zukunft, in der Insellösungen durch eine unternehmensweite IT-Infrastruktur ersetzt werden. Das ermöglicht ganzheitliche Einblicke und stellt Planungsfunktionen bereit, mit denen Unternehmen Auswirkungen auf ihren Talentpool, Kapitalfluss, ihre Bestände und die Kundennachfrage analysieren und Notfallpläne entwickeln können. Bei der Wahl einer IT-Lösung lohnt es sich deshalb für Unternehmen jeder Größe, Cloud-Plattformen in Erwägung zu ziehen. IT-Partner wie NTT Data Business Solutions unterstützen Betriebe bei der individuellen Implementierung.

NTTDataCI-Banner.jpg
avatar
Constantin Freiherr Teuffel von Birkensee, NTT Data Business Solutions AG

Constantin Freiherr Teuffel von Birkensee ist Teamleiter Cloud Development bei NTT Data Business Solutions AG


Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.