Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Strategische Relevanz

Von null auf Digital: Warum Low für Unternehmen heute High ist? Die ständig wachsenden Anforderungen und die zunehmende Anzahl von Automatisierungsprojekten setzen viele Unternehmen unter Druck.
E3-Magazin
24. August 2023
avatar

Einerseits bildet Software das Fundament für die Digitalisierung von Geschäftsprozessen und damit die Grundlage für Wettbewerbsfähigkeit. Andererseits mangelt es zunehmend an qualifiziertem IT-Personal. Eine toxische Mischung, für die Unternehmen verzweifelt nach einer Lösung zu suchen.

Es ist kein Zufall, dass die herausragenden Vorteile von Low-Code heute wieder erkannt werden. Low-Code-Plattformen stellen einen vielversprechenden Ausweg aus diesem Dilemma dar. Sie ermöglichen
es den Mitarbeitern der Fachabteilungen, -Automatisierungslösungen selbst zu entwickeln, wenn die IT aufgrund begrenzter Kapazitäten nicht unterstützen kann. Und wer wäre hierfür besser geeignet als jemand, der das Business versteht?

Schon jetzt nutzt laut einer aktuellen Studie von CIO, CSO und Computerwoche bereits rund ein Drittel der befragten Unternehmen zwei oder drei Low-Code-Plattformen. Und der Markt soll weiterwachsen. Eines der wichtigsten Einsatzfelder für Low-Code-Plattformen sieht die CIO-Studie im ERP-Bereich mit einem Anteil von 31 Prozent. Interessanterweise sind dabei zwar 80 Prozent der befragten IT-Verantwortlichen auf Vorstandslevel, aber nur 45 Prozent der Funktionsträger aus den Fachbereichen mit dem Ergebnis ihrer Low-Code-Projekte zufrieden. Die Autoren der Studie interpretieren dies als ein Zeichen dafür, dass sich die Anforderungen in den Fachbereichen fundamental von denen der IT-Verantwortlichen unterscheiden. Im ERP–Bereich entfalten Low-
Code-Plattformen für Unternehmen nur dann ihr volles Potenzial, wenn sie sämtliche betriebswirtschaftlichen Aspekte vollumfänglich unterstützen. Oftmals ist die IT-Landschaft ein Stückwerk. Die Stärke der Tangro-Plattform liegt dagegen in ihrer übergreifenden Leistungsbreite. Sie kann als Low-Code-Plattform für alle SAP-Anwendungen genutzt werden und benötigt als Cloud-Lösung keine Integration oder zusätzliche IT-Infrastruktur.

Die Stärke der Tangro-Plattform
liegt in ihrer übergreifenden
Leistungsbreite.

Patrick Etter,
Mitgeschäftsführer,
Tangro

Agilität und Zusammenarbeit


Zudem spiegelt sich in der Tangro-Plattform die jahrzehntelange betriebswirtschaftliche Erfahrung wider. Nicht nur die technische Umsetzung, sondern vor allem das tiefe Verständnis für die kaufmännischen Aspekte einer Anwendung im ERP-Umfeld macht den Mehrwert der Tangro-Plattform aus. Es wird genau betrachtet, welche Bausteine benötigt werden, um die gewünschten Ergebnisse zu erbringen. Darüber hinaus stehen die Verarbeitung der Daten und die Modellierung der Prozesse durch die Kombination wiederverwendbarer Bausteine im Fokus. Nicht zuletzt können nicht nur einzelne Bausteine, sondern auch ganze Prozesse in Anwendungen wiederverwendet werden.

Effiziente Prozessautomatisierung

Die Leistungsfähigkeit der Tangro-Plattform kommt in leistungsstarken Anwendungen zum Ausdruck. Zum Beispiel in einem ERP-System für den internen Einsatz, das inzwischen über 200 Transaktionen umfasst und anfangs nur von einem einzigen – IT-fernen – Mitarbeiter entwickelt wurde. Vor allem aber in der Tangro Inbound Suite, einer ganzheitlichen End-to-End-Lösung zur Digitalisierung von Dokumentenprozessen in SAP ERP/ECC 6.0 und SAP S/4 Hana. Die Entwicklung einzelner Lösungen, etwa zur automatisierten Verarbeitung von Auftragsbestätigungen oder für das Verbuchen von Lieferavisen in ERP und S/4, benötigte jeweils nur zwei bzw. drei Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.