Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Lockheed Martin nutzt Red Hat für Artemis-Missionssimulationen

Artemis I ist eine Mission der NASA, die am 16. November 2022 zum Mond gestartet ist. Es war die erste einer Reihe von Missionen, mit denen die Weltraumorganisation die Menschheit zum natürlichen Erdtrabanten zurückbringen will.
E3-Magazin
20. November 2023
avatar

Die Vorbereitungen für Artemis I erforderten umfangreiche Tests und Analysen der Flugsoftware des Orion-Raumschiffs. Lockheed Martin, der Entwickler und Hauptauftragnehmer von Orion, musste die Leistung des Raumfahrzeugs unter verschiedenen Bedingungen und Szenarien simulieren, um die optimale Leistung der Flugsysteme zu gewährleisten und Artemis I sicher zur Erde zurückzubringen.

Das integrierte Orion-Testlabor von Lockheed Martin in der Nähe von Denver, Colorado

(Quelle: Lockheed Martin)

Die Rolle von Red Hat

Zu diesem Zweck entschied sich Lockheed Martin für Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Enterprise Linux, um eine sichere private Cloud-Umgebung zu schaffen, in der Entwicklung, Tests und Simulationsanalysen der Flugsoftware für das Orion-Raumschiff gehostet werden.

Die Softwareentwickler von Lockheed Martin nutzten Red Hat OpenStack Platform, um Simulationsentwicklungs- und Testumgebungen für die End-to-End-Ausführung und Funktionstests des Flugsystems zu hosten. Sie führten mehrere Versionen der Flugsoftware parallel aus, wodurch die Hardware-Nutzung optimiert und die Anforderungen an die Betriebsteams reduziert werden konnten.

Die Softwareentwickler nutzten auch die automatisierten Funktionen der Red Hat OpenStack-Plattform. Das Team von Lockheed Martin erstellte einen standardisierten Servicekatalog mit skalierbaren Images virtueller Maschinen, die schnell, wiederholt und konsistent bereitgestellt werden konnten. Standardisierte Stilllegungs- und Abschaltprozeduren wurden ebenfalls automatisiert, um die effiziente Nutzung der Ressourcen zu maximieren. Dadurch sparte das Team viel Zeit, die sonst für diese Verfahren aufgewendet worden wäre, und konnte sich auf die Beschleunigung des Innovationstempos konzentrieren.

Red Hat Enterprise Linux ist das Standardbetriebssystem für Missionssimulationen. Mit der Unterstützung von Red Hat OpenStack Platform und Red Hat Enterprise Linux hat das Team von Lockheed Martin erfolgreich eine 28-tägige Simulation in einer Vielzahl von Szenarien erstellt, getestet und demonstriert. Die Simulation wurde lange vor dem Start von Artemis I abgeschlossen und trug zu einer sicheren und erfolgreichen Rückkehr zum Mond bei.

Artemis II

(Quelle: NASA)

Die Zukunft von Artemis II

Der Start der nächsten NASA-Mission, Artemis II, ist für Ende 2024 geplant. Diese Artemis-Mission wird eine Besatzung an Bord haben und damit die erste bemannte NASA-Mission zum Mond seit Apollo 17 sein. Da Menschenleben auf dem Spiel stehen, ist es umso wichtiger, einen erfolgreichen und sicheren Flug zu analysieren, zu testen und vorzubereiten. Lockheed Martin, die NASA und Red Hat werden zusammenarbeiten, um einen reibungslosen Start und die Rückkehr von Artemis II zu gewährleisten.

redhat.com

nasa.gov

Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. 

Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb.

Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Alle Informationen zum Event finden Sie hier:

SAP Competence Center Summit 2024

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Reguläres Ticket:

€ 590 exkl. USt.

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.