Information und Bildungsarbeit von und für die SAP-Community

Cloud-Nutzung wächst

Cloud Computing hat sich laut Digitalverband Bitkom in Deutschland etabliert und steht nun vor einem bedeutenden Wachstum. In fünf Jahren wollen 56 Prozent aller Unternehmen mehr als die Hälfte ihrer IT-Anwendungen aus der Cloud betreiben.
E3 Magazin
7. September 2023
Inhalt:
avatar

Jedes zweite Unternehmen will in diesem Jahr in Cloud-Lösungen investieren, zwei Drittel planen dies für 2024 oder später. Das sind Ergebnisse einer repräsentativen Befragung von 554 Unternehmen ab 20 Beschäftigten aus allen Wirtschaftsbereichen im Auftrag des Digitalverbands Bitkom.

„Schon heute nutzen praktisch alle Unternehmen Cloud-Anwendungen“, sagte Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder. „Gleichzeitig gilt aber auch: Die Unternehmen werden zumindest mittelfristig nicht alle IT-Anwendungen in die Cloud verlagern.“

Kosten und Leistung


Im diesjährigen Investitionsreport des SAP-Anwendervereins DSAG wurde nach einer Einschätzung zur Preispolitik von SAP im Cloud-Umfeld gefragt. Als zufrieden damit bezeichneten sich lediglich fünf Prozent und 20 Prozent beurteilten ihren Status mit weder zufrieden noch unzufrieden. „Natürlich lässt sich bei diesem Ergebnis nicht verschweigen, dass damit bei fast der Hälfte die Preispolitik von SAP nicht auf Gegenliebe stößt. Das sehe ich aber als ein grundlegendes Problem, das die Kundenunternehmen mit allen Anbietern von Cloud-Lösungen haben“, bringt Jens Hungershausen, Vorstandsvorsitzender von DSAG e. V., das Ergebnis auf den Punkt. Und er ergänzt: „Die geplante jährliche Preis-erhöhung für SAP-Cloud-Dienste hat für viel Kritik bei den DSAG-Mitgliedern gesorgt. Eine jährliche wiederkehrende Erhöhung der Preise erschwert Unternehmen den Weg in die Cloud.“

Bitkom hat erhoben, dass jedes neunte Unternehmen, das die Cloud nutzt, eine Cloud-only-Strategie hat, was den Zielen von SAP entsprechen würde. Weitere 36 Prozent setzen auf Cloud-first, das bedeutet, bei neuen Projekten werden bevorzugt Cloud-Lösungen verwendet und bestehende Anwendungen bei Bedarf in die Cloud umgezogen – ein Weg, den unter anderem auch der Verein DSAG empfiehlt.

Für 35 Prozent gilt Cloud-too, also die zumindest teilweise Ergänzung bestehender IT-Lösungen. „Fast die Hälfte aller Unternehmen bevorzugt bei neuen IT-Projekten Cloud-Lösungen. Das ist ein klares Signal an die Software-Anbieter“, so Rohleder. Am häufigsten verwendet wird Speicherplatz in der Cloud (92 Prozent), dahinter folgt Webconferencing (76 Prozent). Cloudbasierte Datenbanken nutzen 60 Prozent, ERP-Systeme 30 Prozent, was sich auch im DSAG–Investitionsreport niederschlägt.

Bei den SAP-Cloud-Lösungen gaben gegenüber DSAG  24 Prozent an, hohe und mittlere Investitionen in die SAP Business Technology Platform  (BTP) zu tätigen. „SAP positioniert die BTP als zentrales Element ihrer Strategie. Vor diesem Hintergrund ist es verständlich, dass die Umfrageteilnehmer diese SAP-Cloud-Lösung in Erwägung ziehen“, sagte Jens Hungershausen.  (pmf)


Unternehmen wollen Cloud-Nutzung deutlich ausbauen. Welchen Anteil der IT-Anwendungen haben Sie 2022 aus der Cloud betrieben und wie hoch wird der Anteil in  fünf Jahren sein? n=554, Quelle: Bitkom Research 2023.

dsag.de

bitkom.org

Schreibe einen Kommentar

Die Arbeit an der SAP-Basis ist entscheidend für die erfolgreiche S/4-Conversion. Damit bekommt das sogenannte Competence Center bei den SAP-Bestandskunden strategische Bedeutung. Unhabhängig vom Betriebsmodell eines S/4 Hana sind Themen wie Automatisierung, Monitoring, Security, Application Lifecycle Management und Datenmanagement die Basis für den operativen S/4-Betrieb. Zum zweiten Mal bereits veranstaltet das E3-Magazin in Salzburg einen Summit für die SAP-Community, um sich über alle Aspekte der S/4-Hana-Basisarbeit umfassend zu informieren. Mit Ausstellung, Fachvorträgen und viel Gesprächsbedarf erwarten wir wieder zahlreiche Bestandskunden, Partner und Experten in Salzburg. Das E3-Magazin ladet zum Lernen und Ideenaustausch am 5. und 6. Juni 2024 nach Salzburg ein.

Veranstaltungsort

Eventraum, FourSide Hotel Salzburg,
Am Messezentrum 2,
A-5020 Salzburg

Veranstaltungsdatum

5. und 6. Juni 2024

Tickets

Early-Bird-Ticket - Erhältlich bis 29.03.2024
EUR 440 exkl. USt
Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt

Jetzt Early-Bird-Ticket sichern!

Veranstaltungsort

Eventraum, Hotel Hilton Heidelberg,
Kurfürstenanlage 1,
69115 Heidelberg

Veranstaltungsdatum

28. und 29. Februar 2024

Tickets

Regular Ticket
EUR 590 exkl. USt
Veranstalter ist das E3-Magazin des Verlags B4Bmedia.net AG. Die Vorträge werden von einer Ausstellung ausgewählter SAP-Partner begleitet. Der Ticketpreis beinhaltet den Besuch aller Vorträge des Steampunk und BTP Summit 2024, den Besuch des Ausstellungsbereichs, die Teilnahme an der Abendveranstaltung sowie die Verpflegung während des offiziellen Programms. Das Vortragsprogramm und die Liste der Aussteller und Sponsoren (SAP-Partner) wird zeitnah auf dieser Website veröffentlicht.